about

chang. yongsung

e-mail_ychang4540@gmail.com

In unserem alltäglichen Leben sind wir zwar von vielen wahrnehmbaren Dingen umgeben, aber zwischen ihnen gibt es noch etwas, das nicht mit der Hand greifbar ist, und schwer mit Worten zu beschreiben ist. Sogar können Wörter wie Abstraktion, Unklarheit, Leere, Illusion, Begierde usw. in der Tat das nicht vermitteln.

Die von mir hergestellten Arbeiten sind wahrscheinlich visuelle Aufzeichnungen und Erkundungen von Lücken, Räumen oder poetischen Momenten zwischen konkrete Gegenstände. Das wurde mit verschiedenen Sätzen in meinen Arbeiten ausgedrückt: Sozio-politische Situationen, die persönliche Realität, die Gegenwart widerspiegelt, die Erforschung der wiederholten Bilder, die Struktur der Kunstindustrie und poetische Sprache, die unerwartet im Alltag gefunden werden.

Es ist eine Abkehr von der wörterlichen Sprache und Logik, daher wären meine künstlerische Sichtweise und Herangehensweise naiv. Trotzdem erfordert die kontinuierliche Verwirklichung der Kunstwerken in Realität immer großen Mühe und Willen. Es gibt Situationen, in denen Willen und die Beziehungen, die wir mit Menschen und Dingen haben, im konkreten Leben verflochten sind. In diesen Situationen gehe ich einen Schritt zurück, um zu beobachten und davon geht meine künstlerische Vorstellungskraft aus.